Themennavigation


Unsere Historie


Der Schwimmclub Gelsenkirchen 04 e.V. kann auf eine lange erfolgreiche Geschicht zurück- blicken. Nachdem im Monat Mai 1904 die mit allem Comfort der Neuzeit ausgestattete Bade- anstalt im der Großstadt eröffnet wurde,tauchten hier und da schon die Gedanken auf, einen Schwimmverein zu gründen. So las man auch am 3. Juni in allen hiesigen Tagesblättern zwei Annoncen, worin der betr. Einberufer die Herren, welche sich für den Schwimmsport interessierten, zu einer Besprechung behufs)*
Gründung eines Schwimmvereines in das Bahnhofs- resp. in das Restaurant „Zur Reichskrone“ einluden.
1) Im Bahnhofshotel fand sich dann auch gegen 9 Uhr eine stattliche Anzahl schwimmlustiger Herren ein. Der Einberufer dieser Verammlung, Herr Kassenführer Gustav Thein,hier wurde sofort einstimmig als Leiter gewählt. Dieser ließ sodann eine Liste zirkulieren, in die alle anwesenden Herren ihre Namen einzeichneten.
2) Als Punkt 2 stand die Wahl einer Commission auf der Tagesordnung, die sich mit den Herren in Verbindung setzen sollten, die am selben Abend in der Reichskrone zwecks Gründung eines Schwimmvereins zusammengetreten war. Folgende Herren wurden gewählt:
1. Herr Gustav Thein
2. Herr E. Tiggemann
3. Herr H. Mohr
4. Herr Hugo Winter
5. Herr H. Stallmann
3) Hierauf las der Versammlungsleiter, Hr. Thein, die einzelnen Herren vor und fragte sie, ob dem zugründenden Verein als Mitglieder beitreten wollten. Die meisten Herren erklärten sich gern bereit, dem Verein erst beizutreten.
4) Nach einigen Debatten über die Wahl eines Vereinslokals, wurde auf Antrag des Herrn Winter beschlossen, in corpore)** zur Reichskrone zu gehen, um sich heute Abend schon mit den dort versammelten Herren in Verbindung zu setzen zwecks Gründung eines gemeinsamen Schwimmvereins.
5) Hier setzte Herr Thein sich mit dem dortigen Verhandlungsleiter, Herr Paul Schauerte, in Verbindung und es wurde sodann einstimmig der Beschluß gefaßt, einen Verein zu gründen mit dem Namen „SCHWIMMVEREIN GELSENKIRCHEN“.
6) Sodann wurde eine Commission gewählt, die zur Beratung der Satzungen und zur Wahl eines Vereinslokals zusammentreten sollte. Diese setzte sich aus folgenden Herren zusammen:
1. Herr Thein
2. Herr Winter
3. Herr Arndt
4. Herr Mohr
5. Herr Tiggemann
6. Herr Bartsch
7. Herr Schauerte
7) Als obligatorischer Vereinsabend wurde der Donnerstag, u. zwar abends von 9 bis 10 Uhr zum Schwimmen festgesetzt.
8) Nach noch einigen kleineren Debatten über Beschaffung von Wäsche beschloß der Vorsitzende die heutigen Besprechung mit dem Wunsche, daß der junge Verein sich recht bald kräftig entwickeln und wachsen möge.
Gelsenkirchen, 3. Juni 1904
Bartsch (1. Vors.) Fr. Appelt (Schriftführer)
Anmerkungen: * = zwecks ** = alle